GNS als weltweit elftes Unternehmen nach ASME N3 zertifiziert

30.07.2019

Weltweit erstmalig Class ISS-Zertifizierung für Behältereinbauten

Nach einem erfolgreichen ASME Survey hat GNS durch die „The American Society of Mechanical Engineers“ (ASME) das „Certificate of Authorization N3” erhalten. Im Vorfeld des Audits hat ein GNS-Team von rund 50 Personen eineinhalb Jahre intensive Vorarbeit geleistet. Durch das Zertifikat ist GNS als eines von weltweit elf Unternehmen berechtigt, „Class TC“-Transportbehälter und „Class SC“-Lagerbehälter zu entwerfen, zu erproben, herzustellen, zu prüfen und zu liefern. GNS ist außerdem das weltweit erste Unternehmen, welches im Bereich Einbauten (z. B. Behälterkörbe und Köcher) Class ISS (Internal Support Structure) nach dem „ASME Boiler and Pressure Vessel Code“ (ASME Code) zertifiziert wurde.

Mit der erfolgreichen Zertifizierung wird bestätigt, dass die von GNS gewählten Qualitätsmanagementsysteme die Anforderungen der Section III (Bau von Komponenten kerntechnischer Anlagen) des ASME Codes und die der „ASME Nuclear Quality Assurance“ (NQA-1, Qualitätssicherung in der Kerntechnik) erfüllen und effektiv umsetzen. In vielen Ländern werden die Qualitätssicherungsanforderungen an das NQA-1 QM-System angelehnt, in asiatischen Ländern wie Taiwan, Korea und Japan wird dieses auch vollständig adaptiert.

„Während unsere deutschen und zahlreichen europäischen Kunden, auf das Qualitätsmanagementsystem ISO 9001:2015 aufbauen, setzen internationale Kunden verstärkt auf Regelwerke, die sich eher an US-amerikanischen Regelwerken anlehnen“, so Dr. Jens Schröder, technischer Geschäftsführer GNS. „Mit dem ASME-N3-Zertifikat stehen uns nun weitere internationale Märkte offen, in denen wir durch die Zertifizierung die Genehmigungs- und Produktanforderungen neuer Kunden erfüllen können.“

Der ASME Code ist das derzeit weltweit führende Regelwerk zur Konstruktion, Herstellung und Prüfung von Druckgeräten und druckführenden Komponenten. Nach dem ASME-Code gefertigte Bauteile werden in über 100 Ländern weltweit als technisches Regelwerk akzeptiert und angewendet. Er umfasst 600 Regelwerke und Normen. Das ASME Nuclear Quality Assurance (NQA-1) Zertifizierungsprogramm bietet eine zentrale, unabhängige Drittzertifizierung für Qualitätssicherungsprogramme in Übereinstimmung mit dem ASME NQA-1 Standard "Quality Assurance Requirements for Nuclear Facility Applications". Es beinhaltet eine vollständige Auditierung des Qualitätssicherungsprogramms durch ausgebildete ASME-Auditoren mit umfangreichem Hintergrund in der Qualitätssicherung. 

Für Rückfragen:

Michael Köbl

Leiter Kommunikation und Marketing
+49 201 109-1444
michael.koebl@gns.de