GNS-Auszubildende gewinnen bei Azubiwettbewerb „Sicherheit von Anfang an!“

16.07.2019

Neun Monate dauerte der Azubiwettbewerb „Vision Zero - Sicherheit von Anfang an“, aus dem die drei GNS-Auszubildenden Andreas Dudlitz, Sarah Wehrmeister sowie Lisa Kulbatzki als Teilnehmer der Einzelchallenge in einem gemischten Team aus Auszubildenden der GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbH, der Bayernoil Raffineriegesellschaft mbH sowie der KG Deutsche Gasrußwerke GmbH & Co KG siegreich hervorgingen. Insgesamt kämpften Ende Juni 110 Auszubildende aus Mitgliedsunternehmen der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)zwei Tage lang im sauerländischen Willingen um den Sieg.

Die Einzel-Challenge wird speziell für Betriebe mit weniger als zehn Auszubildenden durchgeführt. Mehr als 500 Auszubildende nahmen zunächst an einem Internetwettbewerb teil. Einen Monat lang mussten wöchentlich 30 Fragen mit einem Zeitlimit von 20 Sekunden pro Frage beantwortet werden. Die 30 Auszubildenden mit den besten Ergebnissen wurden zum bundesweiten Finale nach Willingen eingeladen. Dort traten sie Ende Juni in drei zufällig zusammengestellten Teams gegeneinander an. Während des zweitägigen Finales mussten in Quizrunden verschiedene Fragen zu Themen wie "Absturzgefahren", "Gesunde Ernährung" oder "Werkzeuge und Maschinen" beantwortet werden.

„Gerade in unserem Bereich spielt Arbeitssicherheit eine besonders große Rolle“, so Dirk Gansel, Ausbildungsleiter bei GNS. „Wir sind stolz, dass schon unsere Auszubildenden so hervorragend im Thema sind. Durch ihre vielen Einsatzstationen sind sie außerdem wertvolle Multiplikatoren.“

Für Betriebe mit zehn und mehr Auszubildenden gibt es außerdem die Teamchallenge. Rund 2.000 junge Beschäftigte beteiligten sich dieses Mal daran. Sie startete mit einem schriftlichen Test im Betrieb. Aus denjenigen, die die meisten Punkte erzielt haben, bildeten die Unternehmen Teams mit zehn bis 15 Azubis für die zweite Wettbewerbsstufe. Diese Mannschaften mussten verschiedene Aufgaben bewältigen, darunter eine Präsentation des jeweiligen Teams, Betriebsbesichtigungen mit der BG RCI sowie ein Sicherheitsquiz. Die sechs Gruppen, die dabei am besten abschnitten, kamen ins Finale. Im Finale warteten neben einem Quiz, auch praktische Aufgaben auf die Teams, wie zum Beispiel Fahrsicherheitstraining, Erste Hilfe und Feuerlösch-Übungen.

Der BG RCI-Azubi-Wettbewerb 2018/2019 ist Bestandteil der BG RCI-Präventionsstrategie VISION ZERO. Die VISION ZERO ist die Vision einer Welt ohne Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen. Höchste Priorität hat dabei die Vermeidung tödlicher und schwerer Arbeitsunfälle sowie Berufskrankheiten. Eine umfassende Präventionskultur hat die Vision Zero zum Ziel.

Weitere Informationen zum Wettbewerb: https://www.bgrci.de/azubi-wettbewerb/sicherheit-von-anfang-an/

Für Rückfragen:

Michael Köbl

Leiter Kommunikation und Marketing
+49 201 109-1444
michael.koebl@gns.de