CASTOR®-Großauftrag von EnBW an GNS

17.07.2018

 

GNS liefert 41 Brennelementbehälter für die Kernkraftwerke Neckarwestheim und Philippsburg

GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbH und die EnBW Kernkraft GmbH haben einen Vertrag über die Lieferung von insgesamt 41 Transport- und Lagerbehältern vom Typ CASTOR® V/19 geschlossen. Die zwischen 2020 und 2025 zu liefernden Großbehälter sind für die Entsorgung der verbrauchten Brennelemente der Druckwasserreaktoren in Neckarwestheim (GKN I und GKN II) und Philippsburg (KKP 2) bestimmt.

Zum Lieferumfang gehört für jeden der beiden Standorte auch jeweils ein CASTOR® V/19, der mit Köchern für die Aufnahme von Sonderbrennstäben vorbereitet ist. Die Köcher – eine Entwicklung der GNS – bilden eine eigenständige Umschließung der Stäbe.

„Der Betrieb unserer Zwischenlager geht bereits zum Jahreswechsel auf die zuständige Bundesgesellschaft über, darüber hinaus sind wir aber auch weiterhin für die sorgfältige und sichere Verpackung der Brennelemente verantwortlich", erklärt Jörg Michels, Vorsitzender der Geschäftsführung der EnBW Kernkraft GmbH. „Mit diesem Großauftrag sichern wir unseren Bedarf an Brennelementbehältern bis in die Mitte des nächsten Jahrzehnts ab."

Dr. Linus Bettermann, Vertriebsleiter Entsorgung Brennelemente ergänzt: „Unsere CASTOR®-Behälter haben sich seit Jahrzehnten beim Transport und der Zwischenlagerung bestrahlter Brennelemente und hochradioaktiver Abfälle bewährt. Alleine in Deutschland sind mittlerweile über 1200 GNS-Großbehälter beladen und eingelagert, weltweit sogar fast 1600."