1. Startseite
  2. Media / Kommunikation
  3. Nachrichten
  4. 2013
  5. Ahaus: Keine Auswirkungen durch Streik im Sicherungsgewerbe

Zwischenlager Ahaus: Keine Auswirkungen durch Streik im Sicherungsgewerbe

28.01.2013

Im Rahmen des Tarifkonflikts des privaten Wach- und Sicherheitsgewerbes in Nordrhein-Westfalen werden derzeit einzelne Warnstreiks durchgeführt. Am heutigen Montag waren auch die für die Sicherung des Zwischenlagers Ahaus zuständigen Beschäftigen eines privaten Sicherungsunternehmens zum Streik aufgerufen.

Diese Streikmaßnahme hat bzw. hatte zu keinem Zeitpunkt Auswirkungen auf die sichere Bewachung des Zwischenlagers in Ahaus. Die in der Genehmigung des Zwischenlagers festgeschriebenen Wachpositionen sind wie vorgeschrieben besetzt. Das von GNS mit der Sicherung des Zwischenlagers beauftragte Unternehmen stellt dies mit einer Notdienstvereinbarung sicher.

Für Rückfragen:

Burghard Rosen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ahaus

02561/42-637
burghard.rosen@gns.de