Integriertes GNS-Köchersystem IQ

Der integrierte GNS-Köchersystem IQ ist ein vielseitiges Werkzeug für die Entsorgung von beschädigten Brennstäben aus Druck- und Siedewasserreaktoren. Der Köcher kann mehrere Brennstäbe sicher aufnehmen und passt - mit den gleichen Abmessungen wie komplette Brennelemente - in die Standardkorbpositionen der Transport- und Lagerbehälter für Druck- und Siedewasser-Brennelemente.

Der Köcher ist wie eine "zweite Umhüllung" ausgelegt, um viel Arten von Brennstäben mit Defekten, z.B. in Form von Deformationen sowie sogenannten „Leakers“. Ihr robustes Design sorgt für eine zuverlässige Einhaltung der Sicherheitsanforderungen.

Der Köcher besteht aus:

• einem geschmiedeten Edelstahlgrundkörper

• einem Innenkorb für die beschädigten Brennstäbe, individuell anzupassen und in verschiedenen Varianten erhältlich

• einem geschmiedeten Deckel, verschraubt und mit dem Grundkörper verschweißt, um dauerhafte Abdichtung zu gewährleisten

• einen Anschlagpunkt am oberen Ende des Köcher

Der GNS-Köchersystem IQ bietet verschiedene Beladungspositionen mit unterschiedlichen Abmessungen (bis zu 65 Brennstäbe pro Köcher), je nach den individuellen Anforderungen des Kunden und kann Uran- oder MOX-Brennstoff aus Druck- und/oder Siedewasserreaktoren mit hohen Anreicherungen und hohen Abbränden aufnehmen.

Im Brennelement-Lagerbecken im Block A des Kernkraftwerks Biblis fand der erste Einsatz des Köchersystems GNS IQ statt: Drei Druckwasserreaktor-Köcher wurden ins Brennelement-Lagerbecken eingestellt und anschließend mit Sonderbrennstäben beladen. Nicht nur für die Köcher eine Premiere, auch einige Komponenten des zugehörigen Handhabungs- und Abfertigungsequipments konnte in Biblis erstmals in einem Kraftwerk eingesetzt werden.