Überraschungen ausgeschlossen

Alle Behälter der GNS werden so ausgelegt, dass sie extremen Unfallbedingungen standhalten. Zahlreiche Tests in den letzten drei Jahrzehnten haben die hohe Sicherheit unserer Behälter nachgewiesen. Mit GNS-Behältern wurde die weltweit größte Anzahl von Versuchen durchgeführt. Zu den Tests gehören:

  • Falltests aus unterschiedlichen Höhen mit variierten Aufprallbedingungen nach den Regelungen der IAEA (International Atomic Energy Agency) und unter Bedingungen, die über die Anforderungen der Zulassungs- und Genehmigungsbehörden hinausgehen.
  • Thermische Tests, wie Feuertests und Wärmelastversuche: Hierbei stehen die Behältertemperaturen im Mittelpunkt.
  • Simulationen eines Flugzeugabsturzes auf einen Behälter.
  • Tests, die ergänzend zu den Sicherheitsanforderungen der Behörden sind. Zum Beispiel eine Explosion eines gefüllten Tankwagens mit Flüssiggas neben einem CASTOR®-Behälter. Der Versuchsaufbau wurde so lange erhitzt, bis der Innendruck des Gases zum Bersten des Tankwagens und zur nachfolgenden Explosion des Gases führte.